By Gino Krüger

ISBN-10: 3668213216

ISBN-13: 9783668213210

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, observe: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Michel Foucault: Die Ordnung der Dinge, Sprache: Deutsch, summary: Der französische Philosoph Michel Foucault beschäftigt sich in seinen Analysen mit der Produktion beziehungsweise enterprise von Wissensbeständen in der Geschichte der abendländischen Kultur und untersucht diesbezüglich im Besonderen die spezifischen Transformationen, welche jene Wissensordnungen durchlaufen. Dabei scheint er davon auszugehen, dass es sich bei den besagten Ordnungsgefügen um materiell existierende Entitäten handelt, darüber hinaus bezeichnet sich Foucault an verschiedenen Stellen selbst als einen fröhlichen oder „[…] glücklichen Positivisten […]“. Dieses merkwürdig anmutende Eigenlabel und die Vorstellung von unbewussten, aber dennoch positiven Wissensordnungen werfen freilich eine Vielzahl von Fragen über Foucaults philosophisches und wissenschaftliches Selbstverständnis und damit gekoppelte methodologische Implikationen auf.

Ferner rückt in diesem Zusammenhang auch eine Problematik in den Fokus, welche das besondere Verhältnis von methodischer Herangehensweise und der dadurch implizierten Modellierung des Untersuchungsgegenstandes thematisiert. Oder noch genauer die Frage: used to be für ein spezifisches Konzept legt Foucault der Konstruktion seines Untersuchungsgegenstandes zugrunde, um dessen Erforschung als ein positivistisches Unterfangen zu qualifizieren?

An dieser Stelle knüpft die vorliegende Ausarbeitung an, um die durch Foucault mehr oder weniger implizit vorausgesetzte Modellierung des Forschungsobjektes zu untersuchen. Zur Beantwortung dieser Frage soll die folgende Hypothese bearbeitet werden: Foucault konzeptualisiert Wissensordnungen als sich selbstorganisierende, komplexe und dynamische Systeme, die über eine materielle Existenz verfügen und sich diskontinuierlich evolvieren. Um jenes Vorhaben zu realisieren, wird sich diese Arbeit primär auf das besondere Verhältnis zwischen Methode und Untersuchungsobjekt fokussieren, welches Foucault in seinem Werk „Die Archäologie des Wissens“ entwickelt.

Show description

Read Online or Download Die Ordnung des Wissens bei Michel Foucault. Ein Phänomen der Selbstorganisation?: Das besondere Verhältnis zwischen Methode und Untersuchungsobjekt in „Die Archäologie des Wissens“ (German Edition) PDF

Best modern philosophy books

Charles Travis's Thought's Footing: A Theme in Wittgenstein's Philosophical PDF

Thought's Footing is an enquiry into the connection among the methods issues are and how we expect and discuss them. it's also a learn of Wittgenstein's Philosophical Investigations: Charles Travis develops his account of definite key subject matters right into a unified view of the paintings as an entire. His methodological starting-point is to determine Wittgenstein's paintings as a reaction to Frege's.

New PDF release: Zur Philosophie des Films – Ein Diskurs: Im Besonderen zum

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, notice: 2,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: movie und Philosophie: Philosophische Theorien, filmisches Philosophieren und reine Spekulation. , Sprache: Deutsch, summary: Die Filmphilosophie oder Philosophie des movies ist eine noch junge Teildisziplin der Philosophie.

New PDF release: Rereading Jean-François Lyotard: Essays on His Later Works

What does Lyotard's notion provide modern concept? by means of concentrating on key recommendations and issues from his later texts, equivalent to impact, aesthetics, Andre Malraux, St Paul, nihilism, infancy, house and writing, Rereading Jean-François Lyotard: Essays on His Later Works explores the effect and relevance of Lyotard's mostly undiscussed past due philosophical works for modern theoretical debates.

Der Ausgangspunkt des Philosophierens: Drei Aufsätze by Maurice Blondel,Albert Raffelt,Hansjürgen Verweyen,Ingrid PDF

In den drei Aufsätzen dieses Bandes - Originaltitel: Une des resources de l. a. pensée moderne: l'évolution du Spinozisme (1894); L'illusion idéaliste (1898); Le element de départ de l. a. recherche philosophique (1906) entwickelt Maurice Bondel (1861-1949) den Begriff seiner phänomenologisch vom Leben ausgehenden Philosophie der Aktion, die u.

Additional resources for Die Ordnung des Wissens bei Michel Foucault. Ein Phänomen der Selbstorganisation?: Das besondere Verhältnis zwischen Methode und Untersuchungsobjekt in „Die Archäologie des Wissens“ (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Die Ordnung des Wissens bei Michel Foucault. Ein Phänomen der Selbstorganisation?: Das besondere Verhältnis zwischen Methode und Untersuchungsobjekt in „Die Archäologie des Wissens“ (German Edition) by Gino Krüger


by Charles
4.3

Rated 4.66 of 5 – based on 19 votes